Alles finden...

Charlys Tagebuch

Charlys Frauchen schreibt für ihren kleinen Krieger KENAVO Charles ein Tagebuch - und genau das können Sie hier mitverfolgen. Viel Spaß!

20. Mai 2013 - Rucksacktourist oder Bergziege?

004

 

 

Charly ist wirklich für jede Tour zu haben, die seine Familie mit ihm unternimmt: Hauptsache dabei!

 

 

 

Wir haben wieder schöne Fotos bekommen, für die wir uns herzlich bedanken.


 

 

 

 

Hier bewährt unser Charly sich als kleine Bergziege: Kein Weg zu steinig, kein Felsen zu steil!

002

001

003

7. April 2013 - Wandervogel und Kapitän

004 007 So kennt man ihn: KENAVO Charles - immer unterwegs. Mal in Tirol, mal am Ruhrsee, mal in der Eifel...  Zu Fuß - oder auch im Boot. So hat er sich auch als Kapitän auf einem Eifelmaar bestens bewährt:

Liebe Krissy, danke für die schönen Bilder!

009 004

Alle neuen Bilder von unserem Wandervogel hier:

 

17. April 2013 - Endlich Frühling!

Es wurden erste Sonnenanbeter gesichtet... hier der Charly, zurück aus Tirol auf dem heimischen Balkon. Es geht ihm gut, Blick in den Garten, die Sonne auf dem Pelz, nur Frauchen stört ein bisschen und ruft immer: Charly, guck mal!  ;-) - und dann gönnt er uns auch einen Blick!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke für den wunderschönen Frühlingsgruß!

 

30. März 2013 - Osterwanderung

 

Ostern 2013 - Immer noch pfeift der Wind und lausig kalt ist es in diesem Jahr... aber die Sonne kommt immer wieder raus und Charly genießt die Osterwanderung am Ruhrsee...

 

 

 

 

Zwischendurch mal kurz ans Wasser! Dieses Mal ist keine Quincey dabei, die ihn reinlockt - wie damals in den Vogesen... ;-)

Nach dem Spaziergang wird Charly zuhause fündig... Was ist das denn?


Wir haben uns gefreut über diese schönen Impressionen!

 

26. März 2013 - Charly wieder im Schnee...

 

 

Der Winter nimmt dieses Jahr kein Ende. In Tirol liegt noch richtig viel Schnee und Charly erweist sich als idealer Begleiter für lange Schneewanderungen... und im Gegensazt zu den 2-Beinern braucht er KEINE Schneeschuhe!

Danke, Kristina für diese tollen Bilder!

P.S. Schneewandern macht ganz schön müde...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

26. März 2013 - Charly wieder im Schnee...

Der Winter nimmt dieses Jahr kein Ende. In Tirol liegt noch richtig viel Schnee und Charly erweist sich als idealer Begleiter für lange Schneewanderungen... und im Gegensazt zu den 2-Beinern braucht er KEINE Schneeschuhe!

 

 

Danke, Kristina, für diese tollen Fotos! Noch mehr Impressionen hier:

 

9. März 2013 - Ein tolles Geschenk...

.... und Charly wartet brav, bis er es auspacken darf!

Aber das ist nicht alles: Das hier gibt's auch!

Und wieder wartet er tapfer, bis es losgeht... hier zeigt sich, wie wichtig es ist, einem Irish Terrier von Anfang an auch ein Frustrationstoleranz beizubringen. Das lohnt sich für ihn - und für uns!

 

... und dann ist er seeeehr zufrieden. Geburtstag darf ab jetzt jeden Tag sein ;-)

Wir gratulieren unserem Geburtstags-Charles und seinem Rudel. Jetzt kann er sich erst mal satt und zufrieden ein bisschen ausruhen:

28. Januar 2013 - Irish Terrier beim Wintersport

Hallo Winterfreunde und hallo Schlittenfreunde!

Also... ich weiß ich habe schon lange nichts mehr von mir hören lassen! Aber ich war so beschäftigt, immer unterwegs und meine Mama musste so viel für die Uni pauken - da blieb wenig Zeit zum Schreiben!
Ich bin ja ihr ständiger Begleiter und somit bin ich ja rund um die Uhr mit dieser Dame unterwegs ;-)))

Aber heute....ach ihr glaubt es nicht... habe ich einen tollen Schlittenausflug bzw. wie man auf tirolerisch sagt, eine Rodelhüttengaudi gehabt!

 

Wir sind wieder zu dieser verträumten Holzhütte zu Frauchens Papa gefahren (treue Tagebuchleser kennen die Hütte schon aus dem Sommer) und haben’s bei ca. 1 Meter Schnee mal so richtig krachen lassen. Ich war voll in meinem Element und ich sag euch: 1 Meter Pulverschnee ist fast so gut wie ein Sprung ins kalte Nass, aber ich habe es mit den Schneemännern und Bergkristallen aufgenommen und die Rodelfahrer mal so richtig gehetzt. Zuerst hab ich das Spiel nicht so verstanden, ich dachte, derjenige gewinnt, der die Rodel fängt, aber Mama hat mir gezeigt, dass ich nachlaufen muss.....ja, ja, ich wäre lieber drauf gesessen...aber das ist was für Zweibeiner ;-)

 

 

 

 

Also....ich wünsch euch noch eine gemütliche Winterzeit! Brecht euch keine Haxen und macht lieber Winterschlaf so wie ich ;-)

Euer Schneemann, der Charly

 

31. Oktober 2012 - Aus Charly wird ein Charles!

 

Wir haben wieder schöne Fotos von Charly bekommen. Aus dem kleinen Charly wird ein richtig schöner Charles.

Lieben Dank für die schönen Bilder!

 

 

 

30. September 2012 - Charly hat uns besucht...

 

Heute gibt es keinen Tagebucheintrag von unserem Charly, sondern wir berichten selber von seinem Besuch bei uns.

Ende September hat Charly 8 Tage bei uns verbracht. Er war mit uns auf der Ausstellung in Aachen, wo Quincey ausgestellt wurde und hat sich dort vergnügt und entspannt den Trubel angeschaut.

Von der ersten Minute an hat er sich prima in das Familienrudel eingefügt. Mama Frida hat er sich untergeordnet, mit Quincey wurde getobt, was das Zeug hält. Geschlafen oder ausgeruht hat er sich mal bei Frida, mal bei Quincey...

 

 

Zum Wochenende hat er uns in die Vogesen begleitet und sich als toller Wanderer bewiesen. Während Quincey immer mal wieder an die lange Leine musste, blieben Charly und Frida freiwillig in unserer Nähe, erforschten mit uns die Vogesenwälder, Keltentempel und Steinmännchen... oder er ging mit Quincey im Lac de Gerardmer baden. Mehr Infos dazu hier.

10. September 2012 - Kleiner irischer Rennfahrer im Jeep...

 

 

Liebe Freunde,

nach einem gewonnen Kampf mit einer Katze habe ich einen Abenteuerurlaub zu meinen Opa gewonnen! Ja, Ihr habt richtig gehört: Ich brauchte mal Erholung und Autofahren habe ich schon immer gut gefunden... eine Schwäche von mir!

Mit nun sechs Monaten habe ich auch den Bergführerschein für Co-Piloten gemacht und mein Geburtstagsgeschenk vom Opa - ein tiroler Edelweißhalstuch - habe ich natürlich auch gleich ausprobiert (total chic, oder? ;-)

Und dann ging es los... über Stein und Bach.... Gras und Gehölz: Ich saß auf dem Rücksitz und habe alles in Ruhe beobachtet!

Liebe Grüße von eurem Rennfahrer Charly

 

 

24. August 2012 - Charly auf dem Weg zur Alm...


Ich habe auch schon alles brav markiert und hebe jetzt schon stolz mein rechtes Beinchen dabei. Frauchen hat das sooooo toll gefunden.... naja, ich bin die Freudentränen schon gewohnt: Mit fünf Monaten kenn’ ich ja diese Menschen schon ein wenig...

Ach ich sags euch: Ich kann mich nicht entscheiden, Wurmtal in Aachen oder Brixen im Thale....Bergland oder Rheingebiet.... ich nehm einfach beides!!!!

Tschüüüüüüüüü und Pfiati

Euer tiroler-rheinländischa Bua

Hallo Ihr da draußen!

Es ist wieder soweit....mein Herrchen und mein Frauchen sind mit mir wieder mal ins Tirolerländle gereist und haben mich natürlich mitgenommen!

Und ich habe etwas Großartiges entdeckt.... hund-oh-hund .... ein Hexenhäuschen (Bilder vom Hexenhäuschen im Schnee gibt es übrigends hier)! Ich habe eine Spur gerochen, über einen Bach bin ich gehopst, über eine Wiese gelaufen - und ein Huhn dabei fast überrannt....und da war sie: Die Alm! Sie gehört Frauchens Paps und der hat uns ins Brixental eingeladen.

Mama meint, ich soll mal ihre Heimat kennenlernen. Zwar liegt die am Popo der Welt, und es kennt sie niemand, aber ich, der Prinz Charles, werde nun Brixen im Thale zu meiner Sommerresidenz machen!!!!

19. Juli 2012 - Was soll denn das mit den Stöcken?

 

 

Liebe Berg- und Wanderfreunde,

ich war wieder Mal im schönen Tirolerland und habe viel erlebt!

Dieses Mal waren mir die hohen Berge schon bekannt und ich konnte daran gehen, Neues zu entdecken. Zum Beispiel habe ich eine neue Sportart kennengelernt: Also, mein Frauchen und Frauchens Mama, die nehmen so lange Stöcke in die Hand und gehen einen Wandersweg hoch... komisch, aber egal. Walken nennen die das. Ich bin dann mal schnell hinterhergerannt und habe versucht, die Stöcke zu fangen, aber ich bin ja nicht doof: Ich habe schnell gemerkt, dass das nicht mein Spielzeug ist ;-)

 

Dann habe ich einen Bergbach erkundet *brrrrrr* das Wasser war sooooo kalt... lassen wir das mal lieber, da mag ich doch lieber dieses Holz. Überall liegt es herum, und Frauchen und Herrchen nennen mich jetzt BIBER, weil ich so gerne Holz nage!

Am Allerschönsten war aber die schöne neue weiße Couch von Frauchens Mutter...ach, da habe ich mich sooo gerne draufgelegt (heimlich natürlich, denn die wollten das nicht, aber ich habe es doch gemacht!)

Euer Bergprinz

tirol 2 007

3. Juli 2012 - Was will ein Terrierherz denn mehr?

 

Liebe Fische, Nixen und Meerjungfrauen!

also, ich war am wohl schönsten Platz der Welt - noch viel besser als die großen Steine (die Berge ;-) ist das viele Wasser! Mama sagt, es sei das Meer. Ach... hinein hab ich mich nicht getraut: zu kalt und zu salzig... aber der Sand! Wahnsinn! Ich hab gebuddelt und gebuddelt und es wurde echt nicht weniger. Ganz verrückt wurde ich. Sooooo ein großer Spielplatz nur für mich alleine;-)

Vor den Möven hatte ich wohl ein wenig Respekt - aber ich könnte mich echt an das Leben im Paradies gewöhnen: Sonne, Strand, Meer - was will ein Terrierherz denn mehr?

Tschüss Ihr Lieben

Euer Seehund Charly

P.S. Ich hab auch einen Sandkasten im Fell mit heimgenommen...

 

Wir freuen uns, dass es Charly am Meer so gut gefallen hat - und dass er nicht ins Wasser wollte, wundert uns nicht! Mama Frida wäre auch nicht rein gegangen... ;-)

 

27. Juni 2012 - Bersteigen macht ganz schön müde...


Hallo liebe Bergfreunde!
ich habe die letzten zwei Wochen richtige Höhenluft geschnuppert und war im Tirolerland!
Ach, ich sags euch, anstrengend das ständige Bergauf.... da ist das "Flachland" hier doch angenehmer ;-), aber ich habe sooo tolle Dinge gesehen: Eine Kuh "waoh".. Ich dachte, die seien lila, aber die sind ganz langweilig braun :-(
Am meisten hab ich mich über die Nachmittags-nickerchen mit Herrchen gefreut. Frauchen war mir dann doch etwas zu aktiv! Immer wollte die was unternehmen - aber wir blieben ganz tirolerisch....und ließen uns nicht umstimmen!
DENN... auch im Urlaub muss der MANN sich mal Zeit zum Fußballgucken nehmen! Da bin ich stur wie ein Trioler ;-) - oder eben stur wie ein echter Irish Terrier.
Bis Bald

Eure Bergziege Charly

12. Juni 2012 - Ordensverleihung

Hallo NRW, Hallo Welt!

Betreff: Ordensverleihung

also, wisst Ihr, was passiert ist? Ich - stolzer Irish Terier Rüde - habe eine Auszeichnung erhalten! Ja genau... ich weiß zwar nicht, was ich dafür gemacht haben, aber ich bekam von Frauchen und Herrchen einen Orden überreicht. Ja, Ihr habt richtig gehört: Der Orden ist fast größer als ich und auch richtig schwer, aber Mama sagt: Das trägt man jetzt so in Aachen, es sei der letzte Schreib unter Hunden... na, ja, solange ich ihn nicht immer tragen muss, denn vor allem beim Schnüffeln stört es doch ein bisschen.

Allerdings kommt der Orden bei den Mädels gut an - vor allem bei denen vom Städtischen Ordnungsdienst ;-)

 

 

 Euer Prince Charles

5. Juni 2012 - Best friends forever

 

 

Hallo liebe Fangemeinde ;-)))

waoh... das war vielleicht ein Wochenende: Sooo viel Besuch gehabt und ich konnte mal wieder so richtige rumtollen!!!

Gestern war ich beim Tierarzt und ich wurde gepickst! Meine 2. Impfung habe ich aber super weggesteckt! Bin ja ein Krieger.

Und... ich habe meinen allerbesten Freund und Kumpel gefunden! Überzeugt euch selbst: Ein Bild sagt mehr als tausend Hundebeller....

Best Friends forever!!! Wir gehen durch dick und dünn ....

Euer Charles

1. Juni 2012 - Regenwetter, Regenwald und Tigerhund...

 

Hallo Leute, 

heute habe ich was ganz Tolles entdeckt: Ich gebe euch ein Rätsel mit zwei Wörtern auf. Also...

Das erste ist nass und fällt vom Himmel... Zuerst wusste ich nicht recht, was ich damit anfangen soll, irgendwie war das ganz nass. Und das zweite ist schwarz, so ein schwarzes Spielzeug, das Mama für mich gefunden hat - und ich hab dazu einen Regentanz gemacht. Ach, war das ein Spaß!

Irgendwie finde ich den Regen toll. Papa meinte dann, dass Aachen genau der richtige Ort für mich sei, hier soll es ja immer regnen ;-))


 

 

 

Tschüss, Leute - ich muss raus in den Regenwald

Euer Dschungelcharly - oder besser gesagt: Tigercharly

(In Mamas Klamotten schläft es sich einfach am besten, die stehle ich mir einfach und schlaf dann einfach mitten im Weg ein...)

Und wie lautet die Lösung?

 

31. Mai 2012 - Die Schultüte

 

Halli Hallo,

also heute.... ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll!

In der Früh war alles ganz normal: Papa hat mich wohl wieder in den Garten gesetzt und ich hab brav Pipi gemacht und dann bin ich gelobt worden ohne Ende... ich versteh nicht, was so toll am Pipimachen ist ;-)

Und dann war es endlich so weit: Ich durfte in die Schule. Mama hat sogar eine richtige Schultüte zusammengestellt! *waoh* ich hab mich soooo gefreut - und da waren auch so kleine Jungs wie ich ... und auch ein Mädchen. Die war wohl nicht sooo süß wie die Blondine von gestern, aber sie roch sehr gut... ich musste immerzu an ihr schnüffeln... und einmal, als Mama nicht herschaute, bin ich kurz draufgehüpft - aber nur kurz - ehrlich!!!

Mama hüpfte immer hinter einen Strauch und ich musste sie dann suchen, irgendwie albern, aber es macht sie glücklich, also mach ich es! Und ich setz mich wenn's "Sitz" heißt ... allerdings manchmal wird's mir dann zu doof! Ich weiß ja, dass ich der Charly bin... wieso rufen die den Namen dann immer????

Ach, die Menschen.... nie werd ich sie verstehen ;-)))

Bis bald

Euer kleiner Charly

   

30. Mai 2012 - Pink Shoe & Frosch...

Hallo, Ihr da draußen,

mannohmann... das war wiedermal ein Tag *uff*. Also: Heute Morgen hab ich als allererstes mal meine Familie mit einem tollen morgendlichen Geschäft überrascht und sofort waren die zwei wach!

Sooooo schnell habe ich mein herrchen noch nie gesehen. Er lief mit Putzzeug durch den Raum..... Mama meinte, ich hätte früher kommen sollen, dann wäre Papa immer so am putzen ;-)))

Danach bin ich mit meiner Mama zum Onkel Doc. Ach, ich habe allen großen Hunden die show gestohlen! Alle haben nur mich gestreichelt, das war soooooo schön! Die Ärztin meinte, es sei alles super, und ich sei nun kein "Doppelwhopper" mehr....;-)))) ja ja...

Und dann.... ja, dann traf ich SIE!!!! weißes struppiges Haar, wíe ein Engel!. Es war die Nachbarshündin, ein Malteser. Oh wie schön... Die wollte ich mir sofort schnappen, die süße Blonde ;-), aber leider meinte Mama, ich sei noch zu jung zum verliebt sein ;-))) also musste ich weiter... Ich hab ja noch genug zeit zum flirten.... und eigenltich mag ich zurzeit doch nur meine zwei Freunde - den Frosch und den Pinkshoe ;-)

Bis bald

Euer Charly

 

29. Mai 2012 - Whoopi Whoopi...

 

Meine liebe Familie Schraven,

ich glaube, ich habe mich gut bei meiner neuen Familie eingelebt... es ist sehr wuselig da und ich finde auch sehr viele kuschelige Plätze in der Wohnung - doch am liebsten schlaf ich mit meinem neuen Freund, dem Gummischweinchen in meiner Kudde. Die Gassigänge werden jetzt immer besser, meine neuen Eltern wissen jetzt schon langsam, wann ich muss....endlich kapieren die das mal ;-))))

Das Whoopi Whoopi (Anmerkung der Züchterin: wir rufen hier immer Muppie-Muppie ;-) klappt hier auch, mein neues Frauchen sagt das auch immer und wenn ich dann komme, krieg ich lecker Fressen;-)))

Und wenn ich mich hinsetze, dann krieg ich ein Keksi oder ich werde gestreichelt ... ich glaub, ich setze mich jetzt einfach öfter hin!

Die Vögel und Amseln haben es mir besonders angetan, aber die Dinger mit zwei Rädern und Menschen drauf sind mir total egal, Autos langweilen mich und im Auto bzw. in dieser Box muss ich immer gleich schlafen *gääähhhhhn*

Gestern ist Herrchen mit mir das erste mal in so einen Wald... sooo viel zu sehen! So viele Büsche... aber ich bin gleich zum Herrchen, denn es war doch noch ein bisschen unheimlich! Aber ich bin ein krieger und lass' mir nichts anmerken...

Soooo jetzt muss ich zum Gummischweinchen.

Tschüüüüüüü

Euer Charles

 

 

29. Mai 2012 - Post von Charly

 

 

Auch unser kleiner Krieger Charles ist gut angekommen und erobert bereits sein neues Leben.

Sein Lieblingsschlafplatz ist die neue Kudde, die hat er gleich wiedererkannt, sie hat dieselbe Farbe wie die, die er als Baby bei uns schon so liebte. Und ein kleines Schweinchen schleppt er nun immer mit sich rum.