Alles finden...

Welpentagebuch

KENAVO C-Wurf

Am 9.3.2012 wurden unsere C-chen geboren: 2 Jungs und 4 Mädchen. Wie schon bei ihren ersten beiden Würfen hat Frida auch dieses Mal wieder viel Ruhe bewiesen und uns putzmuntere, gesunde Welpen geschenkt.

In diesem Tagebuch können Sie das Leben der kleinen KENAVOs in ihren ersten 10 Wochen hier bei uns mitverfolgen - vom Tag des Deckens bis zur Abgabe der kleinen KENAVOs.

Wie es danach mit Caitlin, Cara, Cayleigh, Charles, Cieran und Cyra weitergeht, das erfahren Sie im Abschnitt Die C-chen werden flügge. Dort können Sie einfach die Namen oder die Bilder der einzelnen C-chen anklicken. Von unseren KENAVO Charles gibt es sogar ein eigenes Tagebuch. Wir wünschen viel Freude beim Stöbern.

9 Wochen sind unsere C-chen auf diesen Schnappschüssen alt, aufgenommen am letzten Abend, an dem noch alle 6 bei uns waren...

 

....und so fing mit den KENAVO C-chen alles an

8. Januar 2012 - Frida hat's wieder getan!

 

An diesem Wochenende war es soweit: St. Patrick's Joker hat unsere Frida gedeckt. Wir haben Joker in Dortmund besucht. Frida durfte zunächst den ihr unbekannten Garten inspizieren, doch schon bald wurde es ihr langweilig. Das sollte sich ändern, denn nun kam Joker!

Und der junge Herr hatte es schnell heraus, was es mit diesem Damenbesuch auf sich hatte...

alt

alt

 

Mit jugendlichem Überschwang und sehr viel Charme becircte er unsere Frida. Das Wetter spielte mit, heftiger Regen und Wind waren verschwunden, und so konnten sich die beiden im Garten amüsieren. Nachdem Joker sich zu Beginn etwas forsch näherte, zeigte ihm Prinzessin Frida erst mal, wie ein Herr sich zu benehmen hat.

Joker hat es gleich kapiert und sich auch nicht ins Bockshorn jagen lassen. Schließlich wurde dann auch Frida "sanfter" und nun hoffen wir, dass es geklappt hat und wir im März kleinen KENAVO C-chen auf die Welt helfen dürfen.

In ca. 4 Wochen wissen wir mehr und melden uns dann wieder hier.


 

 

30. Januar 2012 - Das erste Bild eines KENAVO C-chen

alt

 

Heute waren wir mit Frida zur Ultraschalluntersuchung. Wir konnten mehrere Fruchthüllen sehen und freuen uns riesig.

Frida ließ die Untersuchung geduldig über sich ergehen. Danach nur kurz abgeschüttelt und das Leckerchen von der Tierärztin genommen: So Frauchen, können wir wieder weiter?

Also ging's gleich erst mal in den Wald: Den Winter genießen. Hier hatte es sogar ein bisschen geschneit und die Luft war klar und kalt.

Frida läuft noch munter und schlank. Noch füttern wir nicht mehr als gewohnt.

 

Wir haben noch ein paar Wochen Zeit, aber irgendwo mussten wir mit unserer Freude hin: Deshalb haben wir schon mal die Wurfkiste rausgeholt und aufgebaut. Frida hat sie direkt probeweise mit Beschlag belegt - und auch Quincey fand alles seeeehr spannend. Den Platz in der Box hat sie Frida allerdings nicht streitig gemacht.

alt

 

 

9. Februar 2012 - Das Welpenzimmer

 

Gestern haben wir begonnen, das Welpenzimmer vorzubereiten. Frida und Quincey haben alles kritisch begutachtet, die Babywaage, die Wurfkiste, den neuen PVC-Boden im schicken Kork-Look und vor allem die Schneidearbeiten...
 

Quincey war bereits nach 2 Minuten mit allem einverstanden und hat sich ein Spielzeug gesucht, um sich die Zeit zu vertreiben. Frida ist da gründlicher, sie hat bis zum Schluss genau aufgepasst, ob Herrchen auch alles richtig macht. Fotos von den Welpenzimmervorbereitungsarbeiten gibt es hier unten:

alt

22. Februar 2012 - Das Welpenhäuschen

alt

Wenn die Welpen alt genug sind und das Wetter es zulässt, verbringen sie bei uns die Tage auf dem Hof, im Garten und im Gartenhäuschen.

Am ersten frostfreien Wochenende haben wir uns daher an die Arbeit gemacht: Das Gartenhäuschen wurde wieder in ein Welpenhäuschen verwandelt.

Rasenmäher, Harke und Co. mussten in den Keller. Der Grasteppich wurde gereinigt. Eine Wärmelampe wurde aufgehängt und es gibt nun einen Ausschlupf für die Welpen, damit bei kühlerem Wetter die Tür geschlossen bleiben kann, die Kleinen aber trotzdem rauskönnen, wenn sie spielen möchten oder einfach nur mal Pipi müssen... Zum Schutz vor Wind und Regen wird es noch eine Klappe oder ähnliches geben.

Nachts und wenn es auch im Häuschen zu kalt wird, kommen die kleinen KENAVOs natürlich wieder zu uns ins Haus. Dann wird das Häuschen verschlossen und damit nicht etwa die Katzen aus der Nachbarschaft auf die Idee kommen, es sich im Hundehäuschen gemütlich zu machen, wird die neue Schiebeklappe vorgeschoben.

Auf den Grasteppich haben wir noch einen dicken PVC-Boden gelegt, der isoliert und sich leicht reinigen lässt.

Und wenn das Häuschen dann erst "bewohnt" wird, wird es natürlich auch noch gemütlicher mit Decken und Kissen...

alt

26. Februar 2012 - Die kleine Dickmadam

Frida ist nun in der 8. Trächtigkeitswoche und schon ganz schön rund geworden. Seit einigen Tagen können wir die Bewegungen der Babys fühlen, seit gestern auch gelegentlich sehen.

Trotz Ihres Bauchumfangs läuft sie noch munter alle Runden mit uns. Die Katze, die wir heute morgen gesehen haben, hätte sie auch gerne noch verjagt, aber leider - oder besser zum Glück - hatte ich die Dickmadam an der Leine...

Mit Quincey ist sie nicht mehr ganz so streng, die darf nun auch schon mal Krähen verjagen, ohne dass Frida sie gleich in ihre Schranken verweist. Quincey revanchiert sich, indem sie sich dazwischen schiebt, wenn ein fremder Hund Frida zu nah kommt.

Frida bekommt nun 4 Mahlzeiten und hat einen gewaltigen Hunger. Ich bremse sie ein bisschen, damit sie fit bleibt für die Geburt. Aus diesem Grund wird sie uns auch bis zum letzten Tag immer fleißig auf unseren Spaziergängen begleiten. Sie trabt noch ganz gemütlich neben mir her und schaukelt die Babys dabei sanft.

Zuhause ist sie sehr gemütlich geworden, schläft viel - gerne auf dem Rücken, dafür muss sie allerdings schon mal ein bisschen Schwung holen....

alt

alt

alt

4. März 2012 - Der Rollrasen

alt

 

Die 9. Trächtigkeitswoche hat begonnen, die Geburt rückt langsam näher und die letzten Vorbereitungen werden in Angriff genommen: Heute haben wir Rasen gerollt...

Quincey und Frida waren natürlich wie immer dabei und haben gut aufgepasst, dass auch alles richtig gemacht wird. Unsere kleine Hundehütte auf dem Hof steht nun auch und sie hat eine Veranda bekommen, die mit "Rollrasen" belegt wurde. Dieser Rasenteppich sorgt dafür, dass die Welpen nicht rutschen und macht es auch ein bisschen gemütlicher.

Wie man sieht, ist Frida wieder sehr ernsthaft bei der Sache, während Quincey sich wie üblich gerne in Positur setzt.

 

Für die ersten Tage gibt es auch ein Brett, auf dem die Welpen die Hütte verlassen können. Später schaffen sie die Stufe aus der Hütte auf die Veranda auch ohne Laufsteg und das Brett kommt dann weg. Hier musste auch noch der schicke Rasen drauf.

Zuletzt haben wir dann noch ein Wippbrett gebaut und auch das mit Rasenteppich rutschsicher gemacht. Frida hat es ausprobiert  - und war zufrieden. Quincey hat zum Schluss noch mal das Häuschen von innen untersucht und war wohl auch zufrieden.

Jetzt stehen noch die letzten kleinen Vorbereitungen im Welpenzimmer an. Zuerst aber drehen wir nun eine große Runde am Rhein, damit die Babys viel Sauerstoff bekommen und Frida weiter so fit bleibt wie bisher.

Noch ein bisschen Geduld. Bald melden wir uns wieder hier!

alt

6. März 2012 - Das Matratzenlager

alt

 

Frida und Quincey haben es sofort für gut befunden: Das Matratzenlager ist offensichtlich nicht nur geburtstauglich sondern auch für Mittagsschläfchen geeignet.

Auch wenn Frida sich noch ein paar Tage Zeit läßt: Uns beruhigt es, dass das Welpenzimmer nun auch fertig ist. Waage, Desinfektionsmittel, Lesestoff.... liegt bereit. Im Kühlschrank gibt es Saft und Wasser für die Geburtshelfer. Und wenn die Nacht lang wird, gibt es auch Decken und Kissen.

Für die Geburt nimmt Frida gerne die Kudde. Wenn es soweit ist, werden wir ihr noch Material zum Scharren und Kratzen reinlegen....

Bis dahin müssen wir uns aber noch alle gedulden. Frida ist die Ruhe selbst und zeigt uns, wie gelassen man eine Geburt angehen kann.

Bis bald wieder hier!

 

 

altaltalt

.

8. März 2012 - Die Hecke

 

Liebe KENAVO Besucher,

Ihr merkt es schon, oder? Mein Frauchen ist kribbelig und vertreibt sich die Zeit.

Ich aber bin total ruhig. Meine drei Leidenschaften sind zur Zeit Fressen, Schlafen und Buddeln... Wenn Frauchen die Tür zum Garten auflässt, selber schuld! Ich flitsche raus und zack unter die Hecke. Mein Loch ist schon schön groß. Aber Frauchen will, dass ich die Babys in den nächsten Tagen im Haus kriege! Dabei ist das Wetter doch schon wieder so schön frühlingshaft.

Eben hat sie mich jedenfalls wieder unter der Hecke erwischt und - mit Leckerchen rausgelockt. OK, dann komme ich natürlich.

Jetzt ist das Gartentörchen zu und ich liege gemütlich unter Frauchens Schreibtisch ;-)

Bis bald

Eure Frida
 

9. März 2012 - Molly ist Oma geworden...

 

Wir gratulieren Molly zu 6 properen Enkeln: Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März haben die vier Mädels unseres C-Wurfs die Geburt eingeleitet... heute morgen um halb 9 waren dann alle da, zusammen mit zwei strammen Jungs.

Das erste Mädel zeigte sich besonders selbstbewusst und stellte sich ein bisschen quer. So dauerte es uns ein bisschen zu lang, und wir entschieden sicherheitshalber zum Tierarzt zu fahren. Mit ein wenig Unterstützung hat sie es sich dann anders überlegt und kam doch noch flugs auf diese Welt, munter und mit einem guten Gewicht von 310 g. Ihr erster Bruder folgte nach 10 Minuten... auch noch in der Tierarztpraxis. Frida ließ sich glücklicherweise durch diese Situation überhaupt nicht verunsichern, sondern blieb so gelassen und ruhig, wie wir sie kennen.

Nach den ersten beiden sind wir dann aber doch schnell wieder nach Hause gefahren. Hier folgten dann in ca. halbstündigen Abständen noch weitere 4.

Zwei Jungs und vier Mädel bereichern nun in den nächsten 10 Wochen unser Leben! Noch besteht ihr Leben aus Trinken, Schlafen und Kuscheln... aber das wird sich bald ändern und wir werden davon hier berichten.

Für heute sind wir erstmal unendlich dankbar für 6 gesunde Welpen, glücklich - und müde. Die Hauptarbeit hat in den nächsten 3 Wochen unsere Frida - und wir werden sie nach besten Kräften dabei unterstützen.

alt

altalt

.

Während der Geburt bekommt Frida viel Wasser und zwischendruch Vitamine, Futter will sie nicht und bekommt sie auch nicht. Aber sobald alle Babys in trockenen Tüchern sind, erwacht auch wieder ihr Hunger. Die ersten Tage bekommt sie ihr Futter direkt in die Wurfbox - hier noch in die Kudde - gereicht. Dankbar nimmt sie das an, denn sie verlässt die Kleinen in den ersten Tagen nur ungern. Nur für kurze Spaziergänge überreden wir sie sanft. 

Herrchen ist auch ein bisschen erschöpft und macht nach der langen Nacht erst mal ein Nickerchen!

 

altaltalt

11. März 2012 - Danke allen für die vielen lieben Grüße

alt

Unsere 6 kleinen C-chen sind jetzt 2 Tage alt. Sie wachsen und gedeihen, nehmen prima zu. Frida hat viel Milch und kümmert sich liebevoll um die Brut.

Im Namen der kleinen Familie möchten wir uns heute für die vielen Glückwünsche, E-Mails, Facebook-Nachrichten, Anrufe, WhatsApp-Nachrichten... bedanken. Wir haben uns riesig darüber gefreut.

Besonders gefreut haben wir uns auch über die Grüße von Flynn. Unser "kleiner" KENAVO Alroy aus dem A-Wurf ist ein hübscher Kerl geworden und fühlt sich in seiner Familie sauwohl. Sehr gerne erinnern wir uns an den A-Wurf.

 

 

 

altalt

Danke für die schönen aktuellen Fotos von Flynn!