Alles finden...

 

1. November 2013 - Dareghs Lieblingsplätze

 
 
 
So wie auf dem Bild hier rechts, sah es noch vor einigen Wochen aus: Der kleine Daregh im großen Körbchen, die Fox-Dame Fraukje im kleinen Körbchen....
 

 
 

 
 
 

006

 002
 
 
 
Heute sieht das so aus! Daregh liebt das kleine Körbchen und Fraukje darf das große Körbchen haben... ;-) 
 
 
 
Besonders gut gefällt uns auch hier rechts der Lieblingsplatz von Daregh...
 
 
005

 

16. September 2013 - Daregh - knapp 4 Monate alt

 
 
 
Der kleine KENAVO Daregh ist nun knapp 4 Monate alt. Er ist ein hübscher kleiner Kerl und ein echter Wildfang. Die ältere Dame Fraukje muss man manchmal vor ihm schützen. Wenn er schläft, sieht er allerdings so aus, als könne er kein Wässchern trüben ;-)
 
 

 
 

 
 
 

 006

 004
 
Wir bedanken uns ganz herzlich für die schönen Fotos und die guten Nachrichten. Mehr Impressionen von Daregh hier:
   

 

August 2013 - Wer kennt noch nicht Fraukje?

Fraukje ist eine schon betage, aber noch sehr muntere Glatthaar-Fox-Hündin. Sie muss nun einiges aushalten: der kleine KENAVO Daregh hält sie auf Trab. Zum Glück hat sie viel Erfahrung mit einem zweiten Hund in der Familie und sie macht es mit viel Ruhe - wir sind überzeugt, dass Daregh eine Menge von ihr lernen kann.
Wir freuen uns, dass Daregh es so gut in seiner Familie angetroffen hat und auch von Daregh haben wir einen tollen Bericht und schöne Fotos erhalten.
 

 
 
 

003

006 005
007

Hallo Frau Schraven,

wir sind gut - trotz des heftigen Regens - zuhause angekommen. Zuvor hatten wir noch für Daregh für unterwegs einen Kauknochen gekauft, den er natürlich sofort bemerkt hat und nicht mehr zu halten war. Als er ihn endlich hatte, war er bis zur Ausfahrt Kleve heftig beschäftigt. Danach war er müde und hat bis zu seinem neuen Zuhause gechlafen.

Die Begegnung mit Fraukje fand draussen statt, beide waren sehr zurückhaltend, was sich natürlich von Seiten Daregh inzwischen gelegt hat. Ansonsten geht es mit den beiden gut, wobei Fraukje doch sehr passiv ist.

Daregh hat inzwischen das ganze Haus erkundet und fast alles einmal beschnüffelt oder ins Maul genommen. Er ist ja ein Bündel an Energie und kaum zu bremsen. Wenn er durch den Garten rast, ist ihm keine Pflanze heilig. Wir halten jedoch unser Auge darauf, dass er nichts in den Mund nimmt. Wir haben auf jeden Fall alle Hände voll zutun und an Ermahnungen mangelt es nicht. Die Nacht war ruhig, Gerard ist dreimal mit ihm draussen gewesen. Heimweh ??? - Ich glaube nicht, bis jetzt ist er so beschäftigt, dass das gar nicht aufkommt. Ansonsten halt er uns gut in Atem. Es grüsst der kleine Teufel Daregh und wir natürlich auch!