Alles finden...

 

3. Juni 2014 - Dublin's Guinness geht's gut!

 DSC 0627
DSC 0640
DSC 0647
 
 
 
Wir haben Nachrichten von Guinness. Der kleine Kerl mausert sich zum hübschen Junghund und sieht seiner Mama Quincey sehr ähnlich.
Wir haben uns sehr gefreut über die tollen Schnappschüsse.
Vielen Dank, Caro!

 

 

 

10. November  - Liebe KENAVOs...

Wir haben Post von Guinness! Lieben Dank für die guten Nachrichten und die tollen Fotos...
Guinness3

Liebe KENAVOs,

endlich komme ich mal wieder dazu, mich zu melden. Ich bin ganz schön beschäftigt mit meinem neuen Rudel, das kann ich euch sagen ;-)

Frauchen hat endlich mal ein paar Fotos herausgesucht, damit ihr mal sehen könnt, was ich immer so anstelle.

Auf den Bildern oben könnt ihr mich sehen, als ich praktisch noch ein Baby war (entstanden sind die im August).

Trotzdem habe ich mein Frauchen schon tapfer gegen die Paketrolle verteidigt. Die ist nämlich ganz schön heimtückisch, müsst ihr wissen. Die hat sich nämlich ohne Vorwarnung einfach so auf mich gestürzt, bloß, weil ich sie ein bisschen beschnuppert habe. Gut… vielleicht hab ich sie auch ein ganz klein wenig mit meiner Pfote angestupst, weil sie so gar nicht auf mich reagiert hat. Aber das hätte nicht sein müssen! Ich war ganz schön erschrocken!

Selbstverständlich habe ich dem blöden Ding dann erst mal lautstark Manieren beibringen müssen.

Mittlerweile hat sich meine Aufregung aber gelegt. Mein Freund Gero hat es mir vorgemacht, dass man prima entspannen kann, während Frauchen arbeitet. Das tue ich jetzt auch immer, schließlich habe ich dann mehr Kraft und Ausdauer, wenn wir zusammen in den Wald gehen J

So, jetzt gehe ich wieder in meinen Korb unter Frauchens Schreibtisch. Sie hat versprochen, noch mehr Bilder zu suchen und euch zu schicken.

Liebe Grüße

Euer Guinness

Guinness1

 

Besonders freuen wir uns immer zu sehen, wie anpassungsfähig unsere Irish Terrier sind. Guinness und Paul sind dicke Freunde geworden. Es ist herrlich, dass die beiden sich soooo gut verstehen!

 

Guinness2

 

 

 

August 2013 - Gero trägt's mit Fassung

 
 
 
Gero ist ein Jagdterrier-Münsterländer-Mix und ein freundlicher unkastrierter Rüde. Er wird jagdlich geführt und macht seine Arbeit vorbildlich. Unser KENAVO Guinness lebt nun bei und mit ihm und bringt sein Leben ein bisschen durcheinander... aber Gero trägt's mit Fassung. Er lässt den kleinen irischen Wirbelwind weitestgehend gewähren und verzieht sich, wenn's ihm zu viel wird.
Von Guinness haben wir ebenfalls schon Post und Fotos bekommen! Und wir sind froh, dass es ihm so gut geht! Er hat ein echtes Abenteuerleben - ganz nach dem Geschmack eines Irish Terriers.

 

009
Dublins Guinness
 

Liebe Mama, liebe Tante Frida, liebe Steffi, lieber Ralph, 

ich bin hier in einem schönen großen Garten gelandet. Hier kann man herrlich toben und Blödsinn machen. Natürlich vermisse ich euch noch, ich habe gestern auch noch ein bisschen geweint, aber es kümmern sich alle prima um mich. Ich habe auch schon einen neuen Freund hier  gefunden. Ein netter Mischlingsrüde namens Gero. Er lebt auch hier bei meinen Menschen und ist sehr geduldig mit mir, auch wenn ich viel stürmischer bin als er.

Manchmal tobt er sogar mit mir durch den Garten. Frauchen hat das glaube ich auch schon mal gefilmt mit ihrem Handy. Bei Gelegenheit schickt sie euch das Video auch mal, das hat sie mir versprochen. Oft hat sie mich aber noch nicht erwischt mit ihrer Kamera, ich bin einfach zu schnell ;-)

Jetzt bin ich ganz schön müde und muss mich dringend ein bisschen ausruhen, der Tag war spannend. Macht euch keine Sorgen um mich, ihr habt mich ja prima auf die große Welt vorbereitet.

Wir sehen uns sicher bald mal wieder. Liebste Grüße und einen dicken Nasenstüber.

Euer Guinness

Hallo Steffi, hallo Ralph, hallo ihr drei Irinnen!

Wir hoffen, es geht euch allen gut!

Anbei habe ich euch ein paar Bilder von Guinness in seinem neuen Zuhause gepackt. Wir haben den Eindruck, er fühlt sich richtig wohl. Er macht einen sehr entspannten Eindruck.

Die ersten drei Tagen dachten wir ja, er wäre ein ganz ruhiger Zeitgenosse, aber da hatten wir uns (zum Glück) getäuscht. Der kleine Mann hat ganz schön Pfeffer im Hintern. Zum Glück haben wir im Garten jede Menge schattige Plätze, wo man es auch bei sommerlichen Temperaturen gut aushalten kann. So sind wir nach Möglichkeit den ganzen Nachmittag draußen mit unseren beiden Vierbeinern und ganz ehrlich, vor Guinness ist nichts sicher. Er schießt durch den Garten wie ein geölter Blitz und erkundet neugierig alles, was er findet. Gero beäugt das ganze Treiben meist erst mal kritisch von der Veranda aus.

004
Nach einer Weile taut er dann aber auch auf und wird nochmal richtig "jung" - dann jagen die beiden gemeinsam allem möglichen hinterher, bis sie dann erschöpft bei Frauchen auf der Bank einschlafen. Das einzige, wo beide keinen Spaß verstehen, ist ihr Futter. Aber das kann ich nachvollziehen. Beim Essen hört die Freundschaft auf ;)
007
 
002
Der Kleine strotzt vor Selbstbewusstsein, ist sehr neugierig und hat seinen eigenen Kopf. So hatte ich mir das gewünscht - ein bisschen Herausforderung muss ja sein. Zur Belohnung für uns beide wird auch immer ganz arg geschmust, das macht er nämlich auch sehr gerne (aber nur eine gewisse Zeit lang).

 

 

 

Paul ist natürlich auch immer mit von der Partie. Er liebt die beiden Hunde abgöttisch und das beruht scheinbar auf Gegenseitigkeit. Wo Paul auch hingeht, Gero und Guinness folgen ihm. Sie genießen es alle drei richtig, wenn Paul seine Streicheleinheiten verteilt (zum Glück verteilt er seine Zuneigung sehr gleichmäßig...).

Wir haben Guinness jetzt auch mal in Pauls Kindergarten vorgestellt. Da gab es viele strahlende Gesichter - auch wenn nur Gucken angesagt war. Alle mussten brav auf ihrem Platz sitzen bleiben und sich ganz ruhig verhalten, darauf hat die Erzieherin sehr genau geachtet. Guinness war eher unbeeindruckt von der neuen Umgebung. Er hat überall mal geschnüffelt, fand aber anscheinend nichts wirklich interessant. Am Ende waren alle ganz verliebt, sogar das Mädchen, das eigentlich panische Angst vor Hunden hat, hat ihrer Mama erzählt, so einen hätte sie dann doch auch gerne :)

Natürlich üben wir auch fleißig "Sitz" und "Platz" usw. und trainieren Stubenreinheit. Hierbei macht sich die Hundebox ja wirklich mehr als bezahlt. Nachts gab's gar keine Unfälle (das brave "Fellkind" schläft auch schön durch, wie sich das gehört) und tagsüber ist es auch kein Problem, weil wir sowieso viel draußen sind. Alles in allem muss ich aber sagen, dass man deutlich merkt, dass man es mit einem kleinen Sturkopf zu tun hat - ist aber auch gut so.

 

 

Ich wollte euch jetzt einfach nochmal DANKE sagen, dass wir so einen tollen Begleiter von euch bekommen haben, der so gut auf alles mögliche vorbereitet ist. Fremde Menschen, neue Situationen, das Unwetter, das neulich über uns hinweg gezogen ist - das steckt er alles weg, ohne mit der Wimper zu zucken! Viele liebe Grüße, ich hoffe, wir sehen uns bald! 

 

Caro

Danke für diese tollen, ausführlichen Berichte, Caro. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen! 

 


008