Alles finden...

Unser E-Wurf: Aus Emil wurde Emily!
Emil und die Detektive - das war hier natürlich nur unser Arbeitsname für die E-chen ;-)
Einen Emil gibt es nicht, aber eine kleine Emily. Zusammen mit Enya, Eamon, Edward und Evan hat sie ihre ersten STunden, Tage und Wochen bei uns verbracht - und wir haben die Aufzucht sehr genossen.
Wir wünschen Emily und den Detektiven ein glückliches Leben in ihren neuen Familien!
Und wie es mit den Detektiven weitergeht, das erfahren Sie ab sofort hier unten....

20. April 2015 - Eamon und die verrückte Welle

 SAM_0781.jpg

Traut er sich? Traut er sich nicht?

Liebe Steffi, lieber Ralph, liebe Mama Frida

wir hatten eine sehr schöne Woche mit Eamon in Dänemark und möchten euch gerne in Form von ein paar Fotos daran teilhaben lassen. 

Wir waren mit „Großfamilie“, also 8 Erwachsene und 3 kleine Kinder, in einem großen Haus in Blåvand. Die Anreise von 7 Stunden fand Eamon nicht gerade super aber er hat sie tapfer ertragen.

Natürlich war bei so vielen Leuten immer irgendwo Action im Haus, aber Eamon hat sich seine Auszeiten schon genommen, so dass man hier eigentlich nicht viel eingreifen musste. Er hat aber mal wieder bewiesen, dass er sich einfach überall perfekt einfügen und anpassen kann. Einfach super!

Das erste mal am Meer war dann natürlich ein Highlight. Eamon fand es super! Den Sand, die Dünen und das Wasser - ein riesengroßer Spielplatz :-)

Die Rückfahrt hat der feine Herr dann sogar zu 99% verschlafen. Die Woche war wohl doch recht anstrengend…...

Liebe Grüße

Charlotte, Sebastian und euer Eamon

SAM_0667.jpg
 SAM_0685.jpg
 
SAM_0911.jpg
 SAM_0879.jpg
 
SAM_0806.jpg

 

 

 

P.S.: Ich muss zugegeben, dass wir ja auch ein klein wenig Bedenken vor der Woche hatten, da viele Hundebesitzer, auf Grund der Rechtslage, ja eher davon abraten nach Dänemark zu fahren. Ich muss aber sagen, dass wir keinerlei Probleme hatten. Im Gegenteil - Eamon durfte mit in alle Geschäfte und auch am Strand gab es nie Probleme. Natürlich mag das in anderen Gegenden oder in großen Städten anders sein. Aber da wo wir waren, kann ich es auch mit Hund mit gutem Gewissen empfehlen.

 

 

Danke für diese tollen Bilder. Macht Lust auf Meer ;-), Lust auf Urlaub mit Hund.

Ich freu mich doll, dass alles so toll geklappt hat.

 

September 2014 - Die kleine Enya ist nun schon 6 Monate alt

Wir haben neue Fotos und gute Nachrichten von unserer Enya. Sie ist eine kleine hübsche Irish Terrier Dame geworden. Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns für die schönen Impressionen. Sie zeigen Enya beim Besuch der kleinen Nora, bei ihrer fleißigen Mithilfe beim "Brennhozmachen" im Wald, in einem Café in Bonn während eines Antikmarktes und natürlich bei Nickerchen auf dem Sofa oder in der Kudde ;-)
IMG 4353IMG 4372
 
IMG 4397
IMG 4402
 IMG 4384
IMG 4388
IMG 4429 IMG 4414
IMG 4376
 
 
IMG 4419
 
 
 
 
Wir freuen uns sehr, dass es dem kleinen Mädchen sooooo gut geht. Bis hoffentlich bald wieder, kleine Enya.

 

 

 

25. August 2014 - Eamon schickt Grüße aus den Bergen

Eamon hat Urlaub in den Bergen gemacht. Knapp 6 Monate alt und mit großer Gelassenheit hat er seine fFamilie begleitet. Wir haben einen tollen Bericht und schöne Fotos bekommen. Dafür bedanken wir uns recht herzlich bei Charlotte und Sebastian!

Liebe Steffi, Lieber Ralph, Liebe Mama Frida,

wir waren mit unserem Eamon im schönen Garmisch-Partenkirchen im Urlaub und wollten euch kurz berichten, wie gut er sich geschlagen hat.

Da wir den kleinen Mann mit seinem knappen halben Jahr ja noch nicht zu viel zumuten wollten, musste er wohl oder übel viel mit diversen Gondeln fahren. Das hat er aber super gemeistert. Egal ob in einer großen Gondel in der es mit ganz vielen Leuten sehr eng war, oder in einer kleinen, in die wir gerade zu dritt reingepasst haben.

Auf den Bergen selber, hatte er seine helle Freude. Man konnte so toll über Felsen und Hügel springen und es gab wahnsinnig viele neue Gerüche auf den Bergwiesen zu entdecken.

Eamon ist nach wie vor ein sehr freundlicher, ruhiger und fröhlicher Hund. Er freut sich einfach über Alles und Jeden und ist nie aggressiv oder ähnliches. Wir sind sehr froh das wir so einen wahnsinnig tollen Irish „erwischt“ haben. 

Nur an der Leinenführigkeit müssen wir nach wie vor viel arbeiten. Er möchte eben zu Allem und Jedem hin weil er sich so freut und wahnsinnig neugierig ist……wir arbeiten dran!

Ganz liebe Grüße

Charlotte, Sebastian und Eamon

IMG 3297
SAM 0402
 SAM 0408
SAM 0412
SAM 0421
SAM 0438
 
SAM 0446
 
 
 
Wirklich tolle Bilder. Wir freuen uns, dass Ihr mit Eamon so einen tollen Urlaub hattet.
SAM 0458

 

 

 

8. Juli 2014 - Herrlich! Auch im E-Wurf gibt es nun eine kleine Wasserratte

004

Liebe Steffi, lieber Ralph,

am Wochenende haben wir mit Eamon die erste „größere“ Reise in das schöne Frankenland unternommen. Es waren wirklich sehr schöne Tage in denen sich wieder gezeigt hat, was für ein entspanntes Kerlchen unser Eamon ist. Die Autofahrt, die mit Stau leider 7 Stunden dauerte, hat er tapfer ertragen und sich nicht beschwert. Nach der Ankunft hat er sich im Haus meiner Eltern sofort wohlgefühlt, alles einmal kurz erkundet und sich dann auch bald ein Plätzchen gesucht, an dem er zur Ruhe kam. Allgemein zeigt sich immer mehr, dass egal wo Eamon gerade ist, er sich recht schnell entspannen kann. Auch bei weiteren Besuchen bei Omas usw. war das immer so zu beobachten. Es ist einfach schön zu sehen, dass er sich überall so schnell wohlfühlt.

Der letzte Tag war dann der spannendste des Wochenendes. Eamon hat gleich zwei neue Hundefreunde kennengelernt. Einen Labradorwelpen, der noch jünger ist als er selbst und eine Ridgebackhündin, die 2 1/2 Jahre alt ist. Sie ist zum Glück sehr ruhig und gutmütig, so dass er auch mal mit einem 40-Kilo-Hund spielen konnte, ohne dass er oder wir Angst haben mussten. Wenn er auch zu Anfang nicht so recht wusste, was er von der Sache halten sollte und gehörigen Respekt hatte, so ist er dann immer mehr aufgetaut. Das ging zum Ende so weit, dass die beiden ihn animiert haben, eine Runde im Main schwimmen zu gehen.

Leider war ich selbst so überrascht, dass ich vergessen habe, ein Foto zu machen, obwohl ich den Fotoapparat in der Hand gehalten habe. So gibt es nur Bilder auf denen Eamon am Rand des Wassers ist und nicht wo er richtig schwimmt - was er ja getan hat!

Sonst geht es ihm gut und er entwickelt sich prächtig. Der kleine Mann ist übrigens mitten im Zahnwechsel - aber auch das meistert er ganz gut. 

In diesem Sinne ganz liebe Grüße nach Krefeld auch an Mama Frida und an Flanna natürlich.

Sebastian, Charlotte und Eamon

001 002
003
 
 
 
 
 
 
 
Liebe Charlotte, lieber Sebastian,
über euren Bericht und die tollen Bilder haben wir uns doll gefreut. Geht Eamon auch gerne im Regen spazieren? ;-)
 
 

 

 

 

3. Juli 2014 - Evan trainiert für die Fußball-WM

Evan trainiert fleißig. Zumindest in 4 Jahren möchte er dabei sein. Vielleicht ist er dann größer und sein Ball kleiner?
Jedenfalls hat er schon jetzt viel Spaß und wir haben uns riesig über die lustigen Bilder gefreut. Danke, liebe Nora!
001
003
006

 

 

 

1. Juli 2014 - Eamon: Können diese Augen lügen?

Eamon kann sooooo gucken... ich liebe diese Blicke. Unwiderstehlich. Danke für die schönen Bilder - auch die vom Abendspaziergang. Aus den kleinen Detektiven werden nun hübsche Junghunde.
Foto 1
Foto 2
 
SAM 0338
SAM 0333
SAM 0335

 

 

 

22. Juni 2014 - Neues von Enya

Enya ist nun 16 Wochen alt. Wir haben uns sehr über die neuen Bilder und die guten Nachrichten gefreut!IMG 4331
IMG 2840
IMG 2837
Hallo Frau und Herr Schraven,
wir hatten heute einen schönen Ausflug ins Oberbergische zum Besuch eines Gartenfestes.
Natürlich war Enya wie bei allem, was wir so unternehmen, ganz entspannt dabei. Bei der Autofahrt schläft sie die meiste Zeit über schön brav.
Es geht ihr gut, sie ist aufgeweckt und sehr aufmerksam. Wir freuen uns über sie jeden Tag. Sie ist schon ein ganzes Stück größer geworden. Ganz tapfer hat sie ihre erste Zecke überstanden. Auch sonst ist sie sehr mutig. Nur vor den großen Pferden, die uns in der Welpenstunde im Wald begegnet sind, hatte sie gehörigen Respekt. Gut so, kleine schlaue Enya.
Mit einigen Hunden aus der Nachbarschaft hat sie offenbar Freundschaften geschlossen, denn wenn wir ihnen beim Gassigang begegnen, gibt es kein Halten mehr und dann wird auch meistens kräftig gerauft und viel gerannt.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in die neue Woche und verbleiben
mit lieben Grüßen aus Wermelskirchen,
Antje & Thomas Ernst mit Enya
 EnyaLenya
IMG 4323

 

 

 

19. Mai 2014 - Enya: Je mehr Familie, desto besser!

Wir haben Nachrichten von Enya und freuen uns sehr darüber:
Hallo Frau Schraven,
die Zeit läuft rasant. Jetzt ist die kleine Enya schon mehr als 2 Wochen bei uns und ich melde mich bei Ihnen, um kurz zu erzählen wie es bei uns so läuft.
Wir waren inzwischen in der Welpengruppe. Anfangs war Enya sehr schüchtern, hat sich beim Anblick der herumtollenden anderen kleinen Welpen obwohl an der Leine erst mal unter einen auf dem Parkplatz stehenden Lieferwagen geflüchtet und von dort aus beobachtet. Dann ist sie zum Erreichen des Übungsplatzes selbstbewust voran gelaufen und hat sich am Schluss der Welpenstunde, obwohl sie die Kleinste war, mit den anderen Welpen gerauft und sich ganz mutig behauptet. Natürlich waren wir immer dabei und haben aufgepasst, dass ihr nichts geschieht. Ich glaube, dass wir ausserdem zumindest ein bisschen etwas lernen konnten.
Enya kann nun schon besser warten, wenn es Fressen gibt und macht oft schon von sich aus fein Sitz. Auch wird das Futter, wenn es eine kleine Belohnung gibt, schon recht höflich ohne übertriebene Hast von ihr aus unserer Hand genommen. Pippi ausserhalb der Wohnung klappt mal besser und mal schlechter.
Manchmal jedoch überkommt sie schier aus heiterem Himmel eine Art Tobanfall, dass sie nur schwer zu bändigen ist. Ich schnappe sie mir dann, halte sie einen Weile ganz fest an mich gedrückt und streichle sie ganz sanft. Dann wird sie allmählich ganz ruhig und ist danach wieder vollkommen ausgeglichen.
Nachts schläft sie in ihrer Soft-Box ganz brav.
Enya erlebt jeden Tag etwas Neues und ist natürlich überall mit dabei. Sie ist eine große Entdeckerin und nimmt sehr aufmerksam ihre Umwelt wahr. Beim Grillabend auf dem Waldgrundstück mit Freunden wurde sie von allen ins Herz geschlossen. Auf einer Familiengeburtstagsfeier hat sie trotz vieler Menschen ganz fein geschlafen. Im Garten tollt sie unter unserer Aufsicht gerne herum und nimmt alles genau unter die Lupe. Den lärmenden Kindern auf dem Schulhof gegenüber begegnet sie schon recht gelassen. Staubsauger und Rasenmäher haben für sie ihren Schrecken verloren.
Mit LG aus Wermelskirchen,
Antje & Thomas Ernst
 010
022
 013
024
014

 

 

 

19. Mai 2014 - Gute Fahrt, kleiner Evan!

Auch Evan hat sich gut eingelebt - als wäre er nie woanders gewesen ;-) Wir freuen uns sehr darüber. Vor 3 Tagen hat er uns besucht und herrlich mit Flanna, Frida und Cara getobt. Komm' bald wieder kleiner Mann... oder wir besuchen dich ;-)
Foto 1
Evan hat von seinen irischen Vorgängern Ashley und Barney diesen tollen Anhänger geerbt. Wir finden, er sieht sehr zufrieden aus - und wünschen ihm allseits "Gute Fahrt"!
Foto 2
 
Zwei, die sich gut verstehehen!
Kuscheln mit Herrchen geht immer! Besonders schön auf dem Gartensofa in der Morgensonne...

 

 

 

19. Mai 2014 - Eamon hat sich prima eingelebt

Liebe Steffi, lieber Ralph,

Eamon hat mir grade ins Ohr geflüstert, dass ich euch mal berichten soll, wie die erste Woche im neuen Zuhause so gelaufen ist, also werd ich das mal machen.

Insgesamt hatten waren die ersten 2-3 Tage sehr ruhig. Der Kleine hat sich alles in Ruhe angeschaut und überall mal geschnüffelt. Sonst eben viel kuscheln und schlafen. Er ist dann aber recht schnell aufgetaut und hat uns gezeigt, dass er sich wohl ganz wohl fühlt bei uns.

Sein absoluter Lieblingsplatz ist definitiv auf der Couch, ganz in unserer Nähe. Auch wenn sich beim Thema Couch die Geister bekanntlich scheiden, für uns ist das völlig ok so. Dort kann er stundenlang schlafen, dreht sich einmal kurz um, schnauft einmal laut und pennt weiter :-)
Nur lässt es sich manchmal leider nicht verhindern, dass er von der Couch springt. Na ja, nicht so gut für die kleinen Gelenke aber wir arbeiten dran.

Die Nächte in der Box sind schon fast unheimlich ruhig. 5-6 Stunden durchgehend schlafen geht eigentlich ohne Probleme.

Stubenreinheit klappt auch ganz gut. Klar, ab und zu gibt es mal ‚nen "Pipiunfall" aber im Großen und Ganzen haben wir das im Griff und er hat ja auch noch jede Menge Zeit, das zu lernen. Wir sind ja noch ganz am Anfang. Er hört schon richtig gut auf "Hier" und auf seine "Pfeife". Also die Pfeife ist in diesem Fall nicht das Herrchen, sondern das Gerät aus Hirschhorn :-) 

Das erste Sitz klappt auch schon ganz gut, zumindest wenn Eamon das möchte.
So langsam aber sicher zeigt er auch, dass ein waschechter Terrier in ihm steckt. Buddeln, Springen, Toben usw. Aber passt schon alles! Manche Dinge sind ok und an anderen arbeiten wir halt. Aber das gehört ja schließlich dazu. 
Und dass er alles ins Maul nimmt, was er so findet, lässt mich manchmal etwas nervös werden, bei all dem Müll, der draußen so rumliegt. Fällt einem jetzt erst so richtig auf mit Hund. 

Was er total doof fand war das Autofahren hinten in der Box. Na ja ich kann’s ihm nachfühlen, ich hasse Achterbahn fahren auch und das muss für ihn ja so in der Art sein.

Heute war das zweite Mal Welpenschule und auch die meistert er gut. Danach fällt er immer komplett ins „Koma“.

Das Fazit von Herrchen und Frauchen für die erste gemeinsame Woche lautet also:

Es ist jeden Tag eine riesengroße Freude mit dem kleinen Eamon und wir würden ihn für nichts auf der Welt wieder hergeben. Er muss noch so einiges lernen aber noch viel mehr lernen müssen wohl wir :-)

Liebe Grüße

Charlotte, Sebastian und Eamon

002
003
004
 
 
 
 
< So guckt der kleine Eamon, wenn er sagen möchte: Herrchen, ich hab jetzt keine Lust, rauszugehen. Lass' uns hier ganz gemütlich sein... ;-)
 
 
 
 
 
 
 
Liebe Charlotte, lieber Sebastian,
danke für den tollen Bericht. Ich bin soooo froh, dass es euch zusammen so gut geht.
Wir sehen uns bald!
Steffi mit Mama Frida und dem Rest der KENAVO Bande