Alles finden...

19. Mai 2014 - Enya: Je mehr Familie, desto besser!

Wir haben Nachrichten von Enya und freuen uns sehr darüber:
Hallo Frau Schraven,
die Zeit läuft rasant. Jetzt ist die kleine Enya schon mehr als 2 Wochen bei uns und ich melde mich bei Ihnen, um kurz zu erzählen wie es bei uns so läuft.
Wir waren inzwischen in der Welpengruppe. Anfangs war Enya sehr schüchtern, hat sich beim Anblick der herumtollenden anderen kleinen Welpen obwohl an der Leine erst mal unter einen auf dem Parkplatz stehenden Lieferwagen geflüchtet und von dort aus beobachtet. Dann ist sie zum Erreichen des Übungsplatzes selbstbewust voran gelaufen und hat sich am Schluss der Welpenstunde, obwohl sie die Kleinste war, mit den anderen Welpen gerauft und sich ganz mutig behauptet. Natürlich waren wir immer dabei und haben aufgepasst, dass ihr nichts geschieht. Ich glaube, dass wir ausserdem zumindest ein bisschen etwas lernen konnten.
Enya kann nun schon besser warten, wenn es Fressen gibt und macht oft schon von sich aus fein Sitz. Auch wird das Futter, wenn es eine kleine Belohnung gibt, schon recht höflich ohne übertriebene Hast von ihr aus unserer Hand genommen. Pippi ausserhalb der Wohnung klappt mal besser und mal schlechter.
Manchmal jedoch überkommt sie schier aus heiterem Himmel eine Art Tobanfall, dass sie nur schwer zu bändigen ist. Ich schnappe sie mir dann, halte sie einen Weile ganz fest an mich gedrückt und streichle sie ganz sanft. Dann wird sie allmählich ganz ruhig und ist danach wieder vollkommen ausgeglichen.
Nachts schläft sie in ihrer Soft-Box ganz brav.
Enya erlebt jeden Tag etwas Neues und ist natürlich überall mit dabei. Sie ist eine große Entdeckerin und nimmt sehr aufmerksam ihre Umwelt wahr. Beim Grillabend auf dem Waldgrundstück mit Freunden wurde sie von allen ins Herz geschlossen. Auf einer Familiengeburtstagsfeier hat sie trotz vieler Menschen ganz fein geschlafen. Im Garten tollt sie unter unserer Aufsicht gerne herum und nimmt alles genau unter die Lupe. Den lärmenden Kindern auf dem Schulhof gegenüber begegnet sie schon recht gelassen. Staubsauger und Rasenmäher haben für sie ihren Schrecken verloren.
Mit LG aus Wermelskirchen,
Antje & Thomas Ernst
 010
022
 013
024
014