Alles finden...

12. Januar 2015 - Immer noch soooo kalt draußen!

Je nee, is' klar! Sie sind im Winter geboren, und wir haben Winterwetter. Da muss man erfinderisch werden, denn draußen war es in den letzten Tagen ganz schön fies... kalt, neblig, regnerisch, stürmisch... trotzdem ging es in der 6. Woche endlich raus. Immer nur kurz, begleitet von Cara, Flanna und Frida... und wir sind natürlich auch immer dabei. Sie flitzen ein bisschen, entdecken Neues, lernen, dass man draußen Pipi und Kaka machen kann - und dann wollen sie auch schnell wieder ins Warme, entweder ins KENAVO Welpenhäuschen mit Oma Frida kuscheln - oder zurück ins Welpenzimmer.

Aber auch sonst ist viel passiert in der 6. Woche: Die Flöhchen saugen bei der Mama nun im Stehehn, sie fressen mehrmals am Tag prima aus dem Napf, sie haben vieeeeeeel Besuch - und da wir meistens im warmeen Welpenzimmer sitzen, wird es manchmal auch ganz schön eng. Den Flöhchen macht das nix aus ...

2015 01 10 11 17 40 093 IMG 1264 IMG 1179
IMG 0935 IMG 1262 IMG 0988
IMG 1049 IMG 1078 IMG 1224
IMG 1103 IMG 1145 IMG 1154
 IMG 1281  IMG 1280

 

05. Januar 2015 - Ganz schön viel los...

In der 5. Woche werden die kleinen Flöhchen munter... sie können nun sicher auf verschiedenen Untergründen laufen, prima aus dem Napf fressen, auf wackeligen Gegenständen ausbalancieren und Vieles mehr. Man bleibt nicht mehr unbemerkt, wenn man sich ins Welpenparadies schleicht, schwupps gehen alle Köpfe hoch und gucken fragend: Wer da?

Nun kommt viel Besuch, und die Flöhe werden zu kleinen Belagerern. So langsam werden nun auch schon mal Grenzen gesetzt, wenn sie zu wild werden oder zu fest zwicken.

Frida und Flanna dürfen sich nun frei im Auslauf bewegen, manchmal liegen alle Hündinnen bei den Welpen und betreuen diese auf ihre jeweilige Art: Bei Mama Cara dürfen sie trinken und kuscheln, auf Oma Frida dürfen sie rumklettern oder werden noch ein bisschen geputzt - und Flanna holt Spielzeug oder hopst rum, fordert zum Spiel auf - immer wohldosiert.

Wir haben in dieser Woche einige Videos gemacht, zwei davon möchten wir hier zeigen...

Die KENAVO Großfamilie

Das Wackelbrett - Unermüdlich trainieren sie ihren Gleichgewichtssinn...

IMG 0864 IMG 0787
IMG 0886
 
 
Und hier unten noch zwei kleine Porträts - alle Bilder wie immer Schnappschüsse mit dem Handy ;-)
IMG 0900
IMG 0929
IMG 0926
 
 
Wer erkennt diesen kleinen Floh?

 

30. Dezember 2014 - Wer ist das denn?

IMG 0699
Kuckuck, wer bist du denn?
 
Jetzt sind sie schon 4 Wochen alt, die Flöhchen - und Mama Cara hat beschlossen, die liebe Verwandtschaft darf nun gucken kommen ;-)
Oma Frida und Tanta Flanna sind glücklich, dass sie endlich mal näher dran dürfen. Rein in den Auslauf dürfen sie noch nicht.
Die Flöhchen sind nicht sehr beeindruckt. Neugierig kommen sie gucken...
IMG 0673
IMG 0684
Inzwischen futtern die Flöhe eine erste Fleischmahlzeit, die ersten kleinen Zähnchen kommen durch, die ersten Spielzeuge werden untersucht und aus den kleinen Würstchen werden so langsam kleine Irish Terrier.
Noch immer schlafen sie viel, aber wenn sie wach sind, dann ist schon ganz schön was los in der Bude. Die ersten Besucher kommen nun und alle 7 Zwerge genießen es schon sehr, auf uns Menschen rumzukrabbeln und gekrault zu werden. Neugierig gucken sie mit kleinen Mandelaugen, wer denn da kommt...
IMG 0628
IMG 0652
 IMG 0590
Mehr Bilder aus den letzten Tagen gibt es hier...
 
 

 

25. Dezember 2014 - Schöne Kleckerei...

Gut 3 Wochen sind unsere KENAVO Flöhe inzwischen. Um Mama Cara zu entlasten, haben wir nun begonnen, zuzufüttern. Reisbrei mit Ziegenmilch - von den Fingern geschleckt und dann aus dem Napf. Sie sind kleine Naturtalente und machen es prima. Gekleckert wird trotzdem... und schwupps ist ein Pfötchen im Napf. Aber Mama und Frauchen machen die Babys nach der Futterei wieder sauber - und die Reste aus dem Babynapf bekommt die Mama. Dafür bekommen die Flöhchen anschließend noch einen Nachtisch an der Milchbar... IMG 0380
IMG 0381
Nur ein paar Schnappschüsse mit dem Handy... sie sind inzwischen schnell, unsere kleinen Flöhe!
IMG 0382
Noch immer schlafen die F-chen lang, aber nach dem Futtern, bekommen sie nun ihre dollen fünf Minuten und sind ganz schön flott im kleinen Auslauf unterwegs. Sie bellen und knurren, untersuchen die Box, den Auslauf und ärgern die Geschwister - und sie kommen nun zielstrebig zum Kuscheln und Kraulenlassen zu uns...
IMG 0384
IMG 0391
IMG 0394
 IMG 0397
 IMG 0457
 IMG 0470

 

 

 

19. Dezember 2014 - Nur gucken, Flanna!

IMG 0260
Sooo neugierig ist sie, aber Cara und Frauchen sagen: Nur mal gucken, Flanna! Und so stürmisch wie sie sonst ist, das hat sie verstanden und liegt geduldig vor dem Gitter, lauscht dem Piepsen und Glucksen der Flöhchen und schaut zu...
 
Die Babys sind inzwischen 2 Wochen alt, haben die Augen geöffnet und versuchen tapfer die ersten kleinen Schritte. Das wackelt noch ganz schön, und man wird schnell wieder müde... dann schläft man einfach dort ein, wo man umgefallen ist.
 IMG 0197
IMG 0234
 
Kuckuck... ich wage einen ersten Blick!
 
Aus den Flöhchen sind nun kleine Speckdöbelchen geworden. Es ist das Alter, in dem sie viel trinken und noch viel schlafen - und ganz schön rund werden.
Sie beginnen nun sich für die Außenwelt zu interessieren. Nutzen Mäulchen und Pfötchen, um die Geschwister, die Mama oder unsere Hände zu erkunden...
IMG 0238
Immer öfter säugt die Mama sie tagsüber nun auch außerhalb der Box - in der Kudde nebenan oder auf der Decke davor. Sie schaffen es locker in die Kudde und auch rauszukrabbeln. Und wenn sie purzeln, purzeln sie weich!
Nachts schlafen sie immer noch in der Box - und die Mama steigt zu ihnen rein... aber sie schläft nicht mehr die ganze Nacht bei ihnen. Auch sind die Trinkpausen nun schon mehrere Stunden lang, sodass Cara nun auch mal wieder erholsamen Schlaf findet.
IMG 0236
IMG 0242
 IMG 0244
 IMG 0227
 
 
 
 
 
 
 
Entspannte Mama, entspannte Welpen .... und ein Floh genießt eine Extrakuscheleinheit - vielleicht auch eine Extramilch?

 

 

 

14. Dezember 2014 - Ich bin dann mal weg...

Ich bin dann mal weg... sagte der kleine Floh! Die Mama lässt ihn ziehen und hält ein Auge drauf. Schnell aber dreht er wieder um und krabbelt zurück in warme Nest.
11 Tage sind die Flöhchen alt - und gefrühstückt wird nun manchmal draußen vor der Welpenbox. Und nach dem Frühstück risikiert dann der eine oder andere schon mal einen winzigkleinen Ausflug. Bis Mama Cara angeschnüffelt kommt - dann wird erst mal wieder geputzt... moah...
Alle Babys haben pünklich nach 8 Tagen ihr Geburtsgewicht verdoppelt - und deshalb sehen sie jetzt auch schon so proper aus - doppelt so groß sozusagen ;-)
IMG 0074
IMG 0088
 IMG 0068 IMG 0070
IMG 0084 IMG 0081

 

 

 

10. Dezember 2014 - Milch macht müde Flöhchen munter!

Eine Woche sind sie nun schon alt - und Mama Cara wagt erste Schritte zurück ins "normale Leben", zurück zu uns in die Küche, zu Frida und Flanna. Die Flöhchen machen inzwischen längere Trinkpausen und schlafen ganz entspannt, wenn die Mama mal unterwegs ist. Aber wehe, wenn sie wiederkommt: Das riechen und spüren die kleinen Flöhe sofort - Milch macht eben auch kleine Flöhe munter.
Vorsichtig klettert die Mama dann wieder in die Box, putzt zuerst mal alle - und dann gibt es wieder was zu futtern. Nach dem Fressen wird wieder geputzt, geschlafen, gekuschelt.... Hach, ist das Leben herrlich!
IMG 9937
IMG 9943
 IMG 9948
Die WelpCam schaltet bei Dunkelheit auf Infrarot um, das gibt dann immer diese netten Bilder. Heimlich aufgenommen... ;-)
IMG 9890
 IMG 9945
 
 
 
Nun schlafen alle ganz entspannt - die Flöhchen verarbeiten, verdauen, wachsen und entwickeln sich.
 
Und Mama Cara ruht sich aus. Sie muss jetzt schon eine Menge Milch produzieren - und es wird noch mehr!

 
 
 
 
.

 

 

 

03. Dezember 2014 - Unsere Frida wurde Oma...

Eigentlich hatten wir mit kleinen Nikoläusen gerechnet, aber unsere temperamentvolle Cara war schneller als der Nikolaus. Schon am 3.12.2014 brachte sie in der Zeit von kurz vor 7 bis 9:55 sieben gesunde kleine irische Flöhchen zur Welt, 2 Jungs und 5 Mädchen.
Am Tag vor der Geburt durften Flanna und Oma Frida noch in der Nähe bleiben. Die Oma nahm das gelassen und schaute jenseites des Gitters zu. Flanna fiel das schon schwerer. Da stand ja auch die leckere Hühnerbrühe, die Cara verschmähte - und in einer unbeobachteten Sekunde sprange sie einfach mal eben über das Gitter. Natürlich schafft ein Irish 70 cm locker, aber unsere Hunde hatten solche Gitter bisher immer als Grenze respektiert. Nicht so Flanna. Wir waren so verdutzt, dass wir erst reagierten, als sie schon am Napf stand und genussvoll Caras Brühe schleckte... Flanna bringt uns einfach immer wieder zum Lachen ;-)
Cara blieb unbeeindruckt und Flanna musste wieder raus. Inzwischen haben wir ein anderes Türgitter - und in den ersten Tagen, ist das Babyzimmer sowieso Tabu. Mutter und Kinder brauchen viel Ruhe!
Die Geburt verlief reibungslos. Nach einer sehr unruhigen Nacht - in der die werdende Mama alle 15 Minuten rauswollte (Jacke an, Mütze auf, Schal drum, Leine dran, Schlappen an... war schließlich Minus 2 Grad).... und wieder rein.... und wieder raus... - brachte sie am nächsten Morgen ruckzuck alle 7 Zwerge auf die Welt.
IMG 9714
IMG 9731
 IMG 9742
 IMG 9769
Ganz frisch "geschlüpft", ein kleiner Floh...
 
 
 
 
 
< Nun sind sie alle in trockenen Tüchern und Cara schaut erst mal, was das eigentlich ist!
 IMG 9804
Wir sind glücklich und dankbar und genießen nun die kleine Brut. Man könnte stundenlang davor sitzen und einfach nur schauen, wie sie wachsen und gedeihen. Aber Mutter und Babys brauchen auch viel Ruhe, um zuneinander zu finden, die bekommen sie besonders in den ersten Tagen - und wir haben ein Auge drauf, dass es allen gutgeht.
 
Kleiner KENAVO Kuss ;-)
IMG 9827
 
 
 
.

 

 

 

26. November 2014 - Von Figur keine Spur?

In der 8. Woche ist sie nun tragend und ja! ...so langsam wird unsere Cara so richtig rund, die Taille ist futsch - ein Rest Figur ist aber doch noch erkennbar bei unserem sportlichen, durchtrainierten Mädchen. Und es überrascht mich jeden Morgen, wie sportlich sie noch im Wald mitläuft. Immer im flotten Trab, die Rute hoch, der Blick keck - und auch kleine Spurts im Galopp sind immer wieder drin. Wir lassen sie laufen, es tut ihr gut. Nur wilde Spiele mit anderen Hunden sollten jetzt nicht mehr sein, aber sie regelt das eigentlich selber sehr gut.
Und die Ruhe, die sie zum "Brüten" braucht, die holt sie sich zuhause. Sie schläft viel und immer sehr tief entspannt - am liebsten eng angekuschelt, an Flanna, Frida oder uns.
Abends hat sie nun ab und zu schon mal eine unruhige halbe Stunde. Da passiert nun doch einiges in ihrem Bauch. Und wenn sie dann wieder zur Ruhe kommt, kann man die Hand auf ihren Bauch legen und die Bewegungen der Kleinen fühlen ....
IMG 9582
IMG 9599
Cara Beginn Wo 8
IMG 9481
IMG 9558
 
 
IMG 9603
 
Nun üben wir uns noch knapp 2 Wochen in Geduld und melden uns wieder, wenn die kleinen KENAVO F...löhchen da sind.

 

 

 

14. November 2014 - Flanna hat's geprüft...

IMG 9060
IMG 9063
IMG 9070
 
 
Was soll das denn sein? Neugierig guckt Flanna zu. Sie kannte die Welpenbox ja noch nicht. Gestern Abend haben wir sie aufgebaut. Unser kleines Mädchen hat den Aufbau überwacht und alles genau geprüft... und sie ist zufrieden. Frida wusste gleich, um was es geht und legte sich gemütlich hinein ;-)
 
Cara guckte aus der Ferne zu, noch etwas skeptisch, aber sie hat ja noch 3 Wochen Zeit ;-) Unser Muttchen ist weiterhin sehr entspannt, gönnt sich nun mehr Ruhe, ist allerdings im Wald noch für jeden Quatsch zu haben.
Wir haben ein Auge darauf, dass sie sich nicht übernimmt, aber Bewegung und Spaß ist schließlich die beste Geburtsvorbereitung - und gutes Futter natürlich. Sie bekommt nun auch mehr, morgens gibt es z. B. Ziegenmilch mit Honig oder Joghurt mit Obst.